Logo
  • Suche

Zukunftsmusik: Mit Zecken-Speichel gegen Krebs

31.08.09 (Aktuelles - Nachrichten)

Ein Zufall brachte es an den Tag. Ein Protein aus dem Speichel einer südamerikanischen Zecke soll zukünftig Krebstherapien deutlich unterstützen können.

Brasilianische Wissenschaftler untersuchten die gerinnungshemmende Wirkung von Zecken-Speichel. Nur durch die Hemmung der Blutgerinnung bei Mensch und Tier, ist die Zecke in der Lage, sich mit Blut vollzusaugen.

Im Laufe der Forschung experimentierte das Team um Mikrobiologin Chudzinski-Tavassi aus Sao Paulo auch mit Krebszellen, die erstaunlicherweise abstarben. Gesunde Zellen blieben unbehelligt. Krebskranke Ratten wurden anschließend mit dem Protein behandelt und es zeigten sich deutliche Erfolge. Tumore wurden im Wachstum gehemmt und verschwanden nach längerer Behandlung vollständig.

Das entdeckte Protein erhielt den Namen „Faktor X“. Es wird die Möglichkeit bieten, zukünftig Krebstherapie deutlich zu verbessern.

Die Forscher erhoffen sich ein Medikament gegen Haut-, Leber- und Bauchspeicheldrüsenkrebs. Allerdings sieht die Mikrobiologin aus Brasilien, die ein Patent für das Protein aus dem Zecken-Speichel angemeldet hat, nur geringe Möglichkeiten, dieses Medikament in Brasilien zur Marktreife zu bringen. Es fehle an den nötigen Mitteln für Tests und große Investitionen.

Quelle: n-tv.de