Logo
  • Suche

Das Internet begann vor 40 Jahren mit einem Absturz

29.10.09 (Aktuelles - Nachrichten)

Heute, am 29. Oktober vor 40 Jahren, begann völlig unspektakulär das Zeitalter des Internets. Der Programmierer Charly Kline saß vor einem riesigen Computer an der University of California in Los Angeles und versuchte, ganz ohne Kamera, Journalisten und Wissenschaftler, das „LOG“  in seinen Computer zu tippen. Sein Ziel ist der Computer im Stanford Research Institute, 500 Kilometern entfernt. Hier sollte Programmierer Frank Heart, der an ebensolchem monströsen Computer saß, die drei Buchstaben empfangen. Beide telefonierten miteinander.

Kline tippte das „L“ ein und fragte seinen Kollegen, ob es angekommen sei. Der bestätigte das Eintreffen des „L“. Auch das „O“ wurde von Heart problemlos empfangen. Das „G“ ließ dann den Rechner in Stanford abstürzen. Das „IN“ sollte von Heart in Stanford kommen. Leider machten die kühlschrankgroßen Computer nicht mit. Trotzdem war es die erste Kommunikation von zwei Computern.

Die Internetpioniere hatten keine Vorstellung von dem, was danach kommen sollte. Kann man ihnen nicht verdenken, denn das Computernetz spielte eine untergeordnete Rolle.

Am Ende der sechziger Jahre waren vorrangig Universitäten und Forschungszentren in den USA miteinander verbunden. So konnte jeder die teuren Großrechner nutzen, ohne sie anzuschaffen. Aber bereits damals gab es das dezentrale Netz, in dem kein Computer die totale Steuerung übernahm. So konnte bei Ausfall eines Rechners, die Kommunikation über einen anderen laufen.

Auch wenn wir heute das Internet selbstverständlich nutzen, ist es für viele Menschen ein Buch mit sieben Siegeln. In Afrika gibt es in manchen Gegenden nicht mal Strom, vom Internet ganz zu schweigen. Erstaunlich auch, dass das World Wide Web in 37 Länder der Welt nicht aufrufbar ist. Hier zensieren die Regierungen.

Dennoch ist der Siegeszug des Internets nicht aufzuhalten. Nur sollte jeder vorsichtig mit seinen persönlichen Daten im Internet verfahren. Der Datenmissbrauch wächst so schnell wie das Internet.

Quelle: MAZ vom 15. Oktober 2009