Logo
  • Suche

Remouladen-Eier

13.04.09 (1900: Kochen & Backen, Kochen & Backen)

Remouladen-Eier

Zutaten:

1/4 Liter Wasser
1 Esslöffel Senf
3 Eier
4-5 Esslöffel Öl
1 Bund Schnittlauch
1 Esslöffel Essig
Salz, Zucker

Zubereitung:

Wasser erst mit Salz abschmecken. Kann ruhig etwas kräftiger sein. Dann eine Prise Zucker, den Senf und etwa einen Esslöffel Essig dazugeben. Alles abschmecken.

Die Eier einzeln aufschlagen und in das abgeschmeckte Wasser geben. Öl zufügen und alles kräftig zu einer glatten Masse verrühren.

Alles in einen Topf (am besten einen großen Milchtopf) füllen und im Wasserbad erwärmen. Ständig rühren bis die Masse dickflüssig wird.

Ob sie die richtige Konsistenz hat, prüft man mit ein paar Tropfen auf einer Untertasse. Verläuft der Tropfen nicht mehr beim Schräghalten des Tellers, ist die Masse ausreichend dickflüssig.

Nun den Topf aus dem Wasserbad nehmen. Ein paar Minuten abkühlen lassen und den in Röllchen geschnittenen Schnittlauch unterrühren. Bis zum Erkalten immer wieder rühren.

Zum Servieren hart gekochte Eier schälen, halbieren und die Remoulade darüber geben.

Toastbrot passt dazu.

Tipp: Nach dem Erkalten der Remoulade kann mit Salz oder Essig nachgewürzt werden.

Hat man das Gefühl, die Soße wird zu dick, nach dem Rausnehmen sofort in kaltem Wasser kühlen.

Das ist ein Rezept meiner Urgroßmutter und die Remoulade findet stets Anklang in der Familie und bei Gästen.