Logo
  • Suche

Boxen kurz und knapp: Wladimir Klitschko siegt in Hamburg

11.11.12 (Aktuelles - Nachrichten)

Wladimir Klitschko, Dr. Steelhammer, hat 12 Runden geboxt, den Kampf dominiert und nach Punkten überragend gesiegt.

Einige haben an Klitschkos Siegchancen gezweifelt. Wer bereits 68 Siege, davon 51 KO-Siege,  hingelegt hat, wird mal müde? Nein, ein Klitschko nicht.

Sein Gegner, der aus Krakau stammende Mariusz Wach (2,02 m), machte körperlich einen gewaltigen Eindruck. Immerhin ist er vier Zentimeter größer als Wladimir Klitschko und hat eine größere Reichweite. Nur Wachs unglaublichen Nehmerfähigkeiten haben einen vorzeitigen Sieg durch Klitschko verhindert, denn aus seinen körperlichen Vorteilen konnte Wach kein Kapital schlagen.

Für Wladimir Klitschko waren Größe und Reichweite seines Gegners eine neue Situation, aber ohne Zweifel beherrschbar. Noch nie in seiner Karriere hatte er einen Gegner, zu dem er aufblicken musste.

Das Ergebnis zeigt, auch solche Gegner sind für Klitschko kein Problem. Er war der Weltmeister und er ist der Weltmeister. Wer will jetzt noch zweifeln? Ein Meister aller Klassen.

Sylvester Stallone („Rocky“)war Zeuge dieses Sieges. Gemeinsam mit den Klitschko-Brüder arbeitet er am Musical „Rocky“, das nächsten Sonntag  in Hamburg Premiere hat.

Übrigens: Vor 16 Jahren feierte Wladimir Klitschko sein Debüt als Profiboxer in Hamburg.