Logo
  • Suche

Nüsse verarbeiten

10.02.10 (Haushaltstipps & -tricks, Koch- & Backtipps)

Nüsse werden häufig in der Weihnachtsbäckerei verwendet. Oft haben Sie nach Weihnachten einen Rest im Schrank.

Bei original verschlossenen Tüten, müssen Sie nur auf das Haltbarkeitsdatum achten.

Wichtig bei der Aufbewahrung von bereits geöffneten Tüten ist, keine Luft und kein Licht heranzulassen. Luft und Licht fördern den Verderb des in den Nüssen enthaltenen Öls. Die Nüsse riechen und schmecken ranzig. Also Sie können die Nüsse retten, indem Sie sie in luftdicht schließende Behältnisse füllen und im Dunkel eines Schrankes aufbewahren.

Sie können aber auch nicht lange fackeln und die Nüsse gleich verarbeiten.

Fleischfüllungen:

Nüsse mahlen, mit gehackten Kräutern mischen, salzen und pfeffern. In das Fleisch eine kleine Tasche schneiden und die Masse einfüllen. Wie gewohnt braten.

Salat:

Nüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Über den Salat streuen. Wertet jeden Salat auf und sorgt für überraschendes Aroma.

Dipp:

Nüsse grob hacken und mit Joghurt vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Dipp zu Fleisch genießen. Verwendbar auch für Raclette.