Logo
  • Suche

Lavendel – Der Duft des Sommers

30.06.09 (Gesundheit & Kosmetik, Haushaltstipps & -tricks, Kräuter & Gewürze, Kreatives)

Lavendelblüte

Lavendelblüte

Lavendel bringt Ihnen den Duft des Sommers, den Duft der Provence nach Hause. Denn auch in unseren Breiten gedeiht Lavendel. Allerdings wird man hierzulande riesige Lavendelfelder wie in Südfrankreich vergeblich suchen.

Aber Sie können sich mit dem betörenden Duft des Lavendels ein Stück Sommer in Ihren Garten, ja auch auf Ihren Balkon holen.

Wie es sich für eine südliche Pflanze gehört, braucht der Lavendel einen sonnigen, trockenen Standort, am besten auf einem durchlässigen, leicht kalkhaltigen Boden.

Nehmen Sie für Lavendel keine Blumenerde. Er mag es lieber in Erde für Kräuter, die nicht gedüngt ist, etwas mehr Kalk und Sand enthält. Halten Sie ihn in einem Topf, bitte erst gießen, wenn die obere Erdschicht ganz trocken ist.

Geerntet wird Lavendel erst wenn er blüht. Das ist zwischen Juni und August. Man schneidet die Triebe ab und trocknet sie an der Luft. Die Lavendelblüten verwenden Sie für Duftpottpouries, zum Füllen von Kräutersäckchen für den Schrank oder Sie würzen Öl und Essig damit.

Seinen ganzen Duft entfaltet Lavendel, wenn man über seine Blätter streicht oder sie mit den Fingern zerreibt.

Übrigens, den Duft und die herrlich lila Farbe begeistern nicht nur uns Menschen. Eine Lavendelstaude wird in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon zum Treffpunkt von Schmetterlingen, Bienen und anderen nützlichen Insekten. Neben Rosen gepflanzt, vertreibt er Schädlinge.

SAM_1872

Häufiger Besucher auf meinen Lavendelstauden

Also, worauf warten Sie, starten Sie das Experiment mit einer Lavendelstaude!

Lavendel-Duftwasser und Lavendelblüten-Zucker sind eine prima Geschenkidee.

Wer den Namen der Schmetterlinge kennt, darf sie mir gern verraten.

Sxchmetterling

Mehr zur Verwendung von Lavendel.