Logo
  • Suche

Erektionsurkunde – was ist das?

27.02.14 (Katzensolo, Kurioses & Erstaunliches)

Da ist mir neulich der Kater von Schmidts über den Weg gelaufen. Der hat mich angegrinst und mich gefragt, ob ich weiß, was eine Erektionsurkunde ist. Wobei er eine dämliche Kunstpause zwischen „Erektion“ und „surkunde“ gemacht hat. Und schwups, war er verschwunden.

Ehrlich, ich wusste nicht, was eine Erektionsurkunde ist. Mir ist da so allerhand durch den Kopf gegangen. Ob die jemand bekommt, der Dauergast im Bordell ist? Oder einer, der mindestens 30 Jahre verheiratet ist? Kann man dieses Dokument vielleicht erst nach einer Prüfung sein eigen nennen? Bekommt man es im Sexshop?

Jedenfalls haben mir meine Antworten nicht gefallen und ich habe nachgelesen.

Überraschung: Alles ganz anders. Die Erektionsurkunde hat ihren Ursprung bei der katholischen Kirche.  Ein Bischof muss diese Urkunde unterschrieben haben, damit sie Gültigkeit hat. Der Bischof erlaubt durch diese Urkunde einer Gemeinde der katholischen Kirche, ein Pfarramt zu errichten. Durch die Errichtung  eines Pfarramtes wird diese Gemeinde eine eigenständige Kirchengemeinde.

„Erigere“ ist übrigens lateinisch und heißt „Aufrichten“ oder „Errichten“.

Und nun: Schlafen Sie gut!

Ihre Wilhelmine