Logo
  • Suche

Speisesalz gegen Schuhmuff

25.11.11 (Haushaltstipps & -tricks, Putzen & Hygiene)

Das Innenleben Ihrer Schuhe ist  immer stark strapaziert, egal ob es heiß oder kalt ist, egal ob Ballerina, Sandalette oder Stiefel. Zieht man die Schuhe aus, müffeln sie meist.

Die Schuhe bekommen Sie aber wieder geruchsarm oder sogar geruchsfrei. Streuen Sie über Nacht ganz normales Speisesalz in die Schuhe. Am nächsten Morgen ausschütten und wieder rein in die Schuhe. Das Salz hat die Feuchtigkeit und die Schweißgerüche herausgezogen.

Um gar nicht erst unter Schweißfüßen zu leiden, trinken Sie Holundertee. Der verhindert die Schweißbildung. Man sollte dann aber auf Kaffee, Alkohol und Zigaretten verzichten.

Einfacher geht es mit einem Essigbad der Füße. Am besten mehrmals am Tag. Die Essiglösung tötet Bakterien ab. Gut ist es auch, Socken in Essigwasser zu waschen. Dann allerdings auf einen Weichspüler verzichten.

Um ein übermäßiges Schwitzen der Füße einzudämmen, rühren Sie eine Paste aus Backpulver und Wasser an. Diese tragen Sie für 10 bis 15 Minuten auf die Füße auf. Die Schweißdrüsen verengen sich und produzieren weniger unangenehmen Geruch.

Ganz schnell die Füße neutralisieren, geht mit einem Deo. Achten Sie darauf, es auf feuchte Füße zu sprühen. Da wirkt es besser.