Logo
  • Suche

GNTM: Die Siegerin 2009 steht fest – Sara Nuru

22.05.09 (Aktuelles - Nachrichten, Archiv)

Sara Nuru ist die Siegerin der vierten Staffel von „Germany Next Topmodel„. Die 19-Jährige setzte sich in einem grandiosen Finale gegen ihre beiden Mitkonkurentinnen Mandy und Marie durch.

Die 19-jährige Marie Nasemann musste eine Stunde vor der letzten Entscheidung bei GNTM die Segel streichen. Sie ist die Drittplazierte von „Germanys next Topmodel“, hatte die meisten Model-Jobs während des Wettbewerbes erkämpft und wurde von vielen als Siegerin gehandelt. Sicher wird sie auch zukünftig in der Öffentlichkeit zu sehen sein. Sie will ihre Modelkarriere mit der zugesagten Unterstützung ihrer Eltern voran treiben. Und mit ihrem Aussehen, ihrer Austrahlung und dem guten Rüstzeug dank Supermodel Heidi Klum, hat Marie gute Chancen im harten Model-Business zu bestehen.

Das Finale fand live in der Lanxess-Arena in Köln, die mit 15. 000 Zuschauern ausverkauft war, statt.

Nach dem glamourösen Live-Walk aller 17 Kandidatinnen, die auch in Los Angeles dabei waren, fiel die endgültige Entscheidung. Sara Nuru kommt auf das Cover der deutschen „Cosmopolitan“, erhält Werbeverträge im Wert von 200.000 Euro und ein Auto.

Besonders sexy war der Live-Walk in Dessous, den die Kandidatinnen profimäßig absolvierten. Auch zur Begeisterung der vielen Zuschauer.

Bevor die letzte Entscheidung fiel, hatten Sara und Mandy ein schwieriges Foto-Shootung unter den Augen der 15.000 Zuschauer zu absolvieren. Bull-Riding war angesagt und das schönste Lächeln gefragt.

Sara Nuru hatte sich in München beim Casting vorgestellt und wurde unter die 15 schönsten Mädchen in München gecastet. Nach anfänglicher Zurückhaltung und leichtem Anflug von Zickigkeit, hatte sie die Jurymitglieder Topmodel Heidi Klum, Rolf Scheider und Peyman Amin mehr und mehr von sich überzeugen können und war am Ende so gut, dass sie bei der Entscheidung vom 21. Mai 2009 kurz vor 23 Uhr als Siegerin gekürt wurde und nun „Germanys next Topmodel 2009“ ist.

Die schöne Münchnerin konnte sich beim Casting in der bayerischen Hauptstadt durchsetzen und schaffte es unter die 15 Mädchen, die von Heidi eine Runde weiter gelassen wurden. Auch sie war anfangs sehr zurückhaltend und konnte die Jury von Runde zu Runde mehr von sich überzeugen. Heidi bezeichnet sie diejenige Kandidatin, die die größte Entwicklung gemacht hat.Sara war das erste Mädchen, das sich das Ticket für das Finale sichern konnte. Dabei hatte die dunkelhäutige Schönheit in den vergangenen Wochen mit einigen Tiefpunkten zu kämpfen. Bei dem Brautmoden-Shooting wollte sie ihren Model-Bräutigam nicht auf den Mund küssen und zog damit Heidis Unmut auf sich.

Das Supermodel war über das zimperliche Verhalten entrüstet: „Na, wie machen das denn Leute, die gerade heiraten? Klar küssen die sich auf den Mund. Da ist ja nichts Schlimmes bei.“ Trotzdem reichte ihre Leistung am Ende für das Finale – und schließlich für Platz eins.