Logo
  • Suche

Ostereier mit natürlichen Mitteln färben

21.03.10 (Allgemeines, Haushaltstipps & -tricks)

Sie können Ostereier mit natürlichen Mitteln färben. Die Eier dazu am besten immer vorher mit einem in Essig getränkten Küchentuch abreiben.

Für grüne Eier sorg Spinat. Dazu 500 g Spinat grob hacken und mit zwei Liter Wasser etwa eine halbe Stunden köcheln lassen. Die Eier hart kochen und warm in das Spinatwasser legen. Nach etwa 60 Minuten sind sie grün.

Gelbe bzw. braune Eier erhalten Sie, wenn Sie die trockenen Schalen von Zwiebeln in Wasser kochenlassen. Anschließend die Eier für zehn Minuten mitkochen. Einen marmorierten Effekt erhalten Sie, wenn Sie die Eier mit den Zwiebelschalen umwickeln, fest in Alufolie einwickeln und wie gewohnt hart kochen. Übrigens Schalen von roten Zwiebeln ergeben einen Violetton.

Goldgelb werden Ihre Ostereier mit Kurkuma und Pottasche. Dazu nehmen Sie 3 Teelöffel Kurkuma auf 1 Liter Wasser, dass zehn Minuten köcheln soll. Fügen Sie 1/2 Teelöffel Pottasche (bekannt aus der Plätzchenbäckerei zu Weihnachten) hinzu und legen Sie die Eier ein. Die Eier etwa zehn Minuten darin kochen lassen.

Violett bis rosa werden Ihre Ostereier, wenn Sie rote Bete verwenden. Etwa 1 Liter Rote Betesaft aus dem Reformhaus erhitzen und die rohen Eier für etwa zehn Minuten darin kochen lassen.

Braune Eier gibt es durch die Wirkung von schwarzem Tee. Dazu 5-6 Teebeutel mit einem Liter Wasser aufkochen. Die rohen Eier einlegen und etwa zehn Minuten kochen lassen.

Tipp: Eine sehr schön glänzende Oberfläche bekommen die fertig gefärbten und nun trockenen Eier durch einen Tropfen Speiseöl. Die Oberfläche damit einreiben. Man kann, wenn die Eier trocken, aber noch warm sind, auch eine Speckscheibe zum Abreiben benutzen.