Logo
  • Suche

Flaschen verzieren

19.02.09 (Bastelideen & Geschenke, Kreatives)

Verzierte Flaschen

Verzierte Flaschen

Normale Flaschen, wie man sie in jeden Haushalt findet, lassen sich ganz leicht und schnell aufpeppen, vorausgesetzt man hat das entsprechende Material zur Hand.

Die Flaschen eignen sich hervorragend zum Verschenken. Man kann selbstgemachten Likör, Kräuteröl und -essig oder einen Badezusatz darin verschenken.

Ich habe ein Experiment gewagt und mit Textilfarbe auf Glas gearbeitet. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden.

Die Textilfarbe hält sicher auf der Flasche. Ich würde allerdings nicht riskieren, die Flaschen in die Geschirrspülmaschine zu stecken. Das wäre auch vom Reinigungseffekt sicher nicht sinnvoll.

Um solche Flaschen herzustellen, braucht man folgende Materialien:

Materialien

Materialien

Textilfarbe, Spachtel oder Messer, biegsame Schablonen und eine saubere Flasche.

Schon kann es losgehen.

Papier unterlegen, es kann immer Farbe daneben gehen.

Schablone aussuchen und an der gewünschten Stelle platzieren, Ränder gut andrücken, so dass sie einen richtigen Kontakt zum Glas hat. Sonst würde sich die Farbe unter die Schablone mogeln.

Die Textilfarbe mit dem Spachtel aus dem Behälter nehmen und großzügig auf die Schablone auftragen. Mit dem Spachtel nur leicht verstreichen, nicht aufdrücken. Es darf ruhig eine etwa1 mm dicke Schicht entstehen, umso reliefartiger erscheint die Farbe, wenn sie trocken ist. Auch kleinere Unebenheiten sind nicht von Bedeutung.

So wird aufgetragen

So wird gearbeitet

Man kann auf der Schablone die Farben mischen und es entstehen besondere Effekte.

Farben auf der Schablone mischen

Farben auf der Schablone mischen

Danach wird die Schablone an einer Seite angefasst und durch zügiges Hochheben abgenommen. Die Schablone sollte sofort mit Wasser abgewaschen werden. Etwas Spülmittel kann hilfreich sein. Spachtel nicht vergessen.

Schablone abgenommen

Ist das Ergebnis nicht zufrieden stellend und die Ränder nicht deutlich sichtbar, einfach die Farbe wieder abwischen und von vorn anfangen.

Die Farbe braucht einige Stunden je nach Raumtemperatur und Stärke der Farbschicht, bis sie richtig wischfest ist.

Die Flaschen, Schablonen und den Spachtel habe ich hier entdeckt.

Die exzellenten Textilfarben, mit denen man auch wirklich Textilien gestalten kann, kommen aus dem Hause Heike Schäfer.