Logo
  • Suche

Mit Rettich gegen den Husten

18.02.11 (Gesundheit & Kosmetik, Haushaltstipps & -tricks)

Bei Hustenreiz sollten Sie Folgendes probieren:

Zweimal am Tag einen halben Rettich fein raspeln und anschließend roh verzehren.

Rettich enthält Senföl und Raphanol. Beides wirkt schleimlösend und antibakteriell.

Wenn Sie sich nicht die Mühe mit frischen Rettich machen wollen, nehmen Sie Rettichsaft aus dem Reformhaus. Vor jedem Essen ein Glas trinken, wäre optimal.

Rettich ist außerdem ein Schlankgeheimtipp. Die Senföle bringen Leber und Galle in Schwung. Dadurch wird fettes Essen besser verdaut und landet nicht auf  Stellen, die Sie nicht mögen.