Logo
  • Suche

  • Werbung



Katzen beschützen Sie

16.01.10 (Katzensolo)

Ich habe es immer gewusst! Wer Katzen nicht mag, stirbt früher (und liest kein Katzensolo). Jetzt ist es amtlich. Wissenschaftler in Minnesota haben herausgefunden, dass Katzenbesitzer ein um etwa 30 Prozent geringeres Risiko haben, einen Herzinfarkt zu erleiden.

Wir sorgen bei unseren Besitzer für Gesundheit und Wohlbefinden. Stress mögen wir nicht, Veränderungen auch nicht. Aber ungebremst genießen wir jede Streicheleinheit, die uns natürlich auch zusteht. Streicheln hilft den Menschen, Stress abzubauen.

Meine Menschen bezeichnen sich als Katzenpförtner, nur weil ich meine Meinung innerhalb von Sekunden ändere. Kann ich wissen, ob sich draußen langfristig was Intereressantes ergibt oder ob es vielleicht zu kalt ist? Das merke ich erst, wenn ich draußen bin. Dabei werde ich das Gefühl nicht los, sie regen sich auf, wenn ich mitten in der gerade geöffneten Tüt stehen bleibe, um zu überlegen, ob ich nun raus oder doch lieber rein will. Da wirds für mich stressig. Da will mir mein Mensch seinen Willen auzwingen. Würde er das nicht tun, brauchte er sich nicht aufzuregen. Einfach abwarten, bis ich mich entschieden habe. Kein Stress für ihn, kein Stress für mich. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass meine Menschen das lernen werden.

Genießen Sie den Tag und denken Sie daran, keinen Stress für Ihre Katze und Sie wird es Ihnen danken.

Ihre Mine

Das könnte Sie auch interessieren!

Katzen fürs Gefühl

Super Idee: Katzen beschützen Ratten bei der Sprengstoffsuche

Unbekannter Verfasser

Katzen gegen Herzinfarkt

Die Pein mit der Zeitumstellung

Fusseln und Knötchen entfernen

Der unglaubliche Orientierungssinn einer Katze

Katzen (Folge 1)

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>