Logo
  • Suche

Bauern- und Wetterregeln für November

14.11.10 (Zitate & Sprüche)

Tritt der November hart herein,
braucht nicht viel dahinter sein.

Ist der November kalt und klar,
wird trüb und mild der Januar.

Kommen des Nordens Vögel an,
zeigt es starke Kälte an.

Blühen im November Bäume auf’s neu,
währet der Winter bis hinein in den Mai.

Trüb sind des Novembers Tage,
Kälte wird uns schon zur Plage;
ist es jedoch umgekehrt,
bleibt der Herbst noch ungestört.

Friert im November früh das Wasser,
dann wird der Jänner umso nasser.

Viel und langer Schnee
gibt viel Frucht und Klee.

Bringt der November Morgenrot,
sei sicher, dass langer Regen droht.

Novemberwolken, regenschwer,
durchzieht die Luft als trübes Heer.

Ist sehr rau des Hasen Fell,
meldet sich der Winter schnell.

Glatter Pelz beim Wilde,
dann wird der Winter milde.

Im November viel Nass,
auf den Wiesen viel Grass.

Sitzt im November fest das Laub,
wird der Winter hart, das glaub!