Logo
  • Suche

Was ist „Das Ei des Kolumbus“?

14.10.09 (Kurioses & Erstaunliches)

Das Ei des Kolumbus“ ist eine Redewendung, die verwendet wird, wenn jemandem eine einfache Lösung für ein Problem einfällt, das unlösbar schien.

Diese Redewendung soll einer Anekdote zufolge auf Kolumbus zurückgehen.

Im Jahr 1493 wurde Kolumbus, der gerade von seiner Amerikareise zurückgekehrt war, vom Kardinal Mendoza zum Essen geladen. Er musste sich von den anderen Gästen vorwerfen lassen, dass es einfach gewesen wäre, die Neue Welt zu entdecken. Das hätte jeder schaffen können, meinten die Anwesenden. Kolumbus ärgerte sich sehr darüber und holte zum Gegenschlag aus. Er bat die Gäste, ein gekochtes Ei auf die Spitze zu stellen. Jeder versuchte sein Glück. Da wurde hin und her „geeiert“, aber niemand brachte das Kunststück fertig.

Kolumbus löste die Aufgabe. Er schlug das Ei mit der Spitze auf den Tisch. Und siehe da, es stand. Die Spitze war zwar eingedrückt, aber es blieb stehen. Diesen Trick wollten die anwesenden Gäste nicht akzeptieren. Sie protestierten lautstark. Das hätten sie auch gekonnt, meinten sie. Daraufhin schmunzelte der Seefahrer und sagte: „Der Unterschied ist, meine Herren, dass Sie es hätten tun können, ich hingegen habe es getan.“

Quelle: Wikipedia