Logo
  • Suche

2.Juli 2011: Wladimir Klitschko besiegt David Haye in Hamburg

03.07.11 (Aktuelles - Nachrichten)

Wladimir Klitschko besiegte in Hamburg den Engländer David Haye nach Punkten.

Was für ein  Kampf! Nicht so großartig, wie erwartet. Der angestrebte 50. KO-Sieg für Wladimir Klitschko blieb aus.

David Haye schwärmte vor dem Kampf vollmundig von einem KO-Sieg über Dr. Steelhammer. Zwar hat sich der Engländer nicht lumpen lassen, hat sich gut verkauft,  aber am Schluss siegte der Ukrainer.  Da konnte auch der steitige Blick zum Ringrichter nicht helfen.

Auffällig war das häufige Zu-Boden-gehen von Haye.  Gehörte mit Sicherheit zu seiner Taktik und wurde nicht mit Punktabzug geahndet. Im Gegensatz dazu, erhielt Klitschko nach dreimaliger Verwarnung, Punktabzug für das Runterdrücken seines Gegners. Über die Korrektheit der Entscheidung, gehen die Meinungen auseinander.

Haye war unglaublich variabel, schnell und bis zum Schluss gefährlich. Es war ein temporeicher Kampf mit unsicherem Ausgang bis zum Ende der 12. Runde.

Wladimir ist nun im Besitz der Weltmeistergürtel von IBF, WBO, WBA und IBO. Er gilt als aktuelle Nummer eins im Schwergewicht in den unabhängigen Ranglisten.

Gemeinsam haben Wladimir und sein älterer Bruder Vitali (WBC) alle Weltmeistergürtel aufeinander vereint. Nach menschlichem Ermessen wird es keinen Kampf zwischen den beiden Brüdern geben.

Übrigens hatte  der Kampf zwischen Wladimir Klitschko und David Haye im Vorfeld große Beachtung in der Boxwelt gefunden. Die Legenden des Schwergewichtboxens -George Foreman und Lennox Lewis- ließen es sich nicht nehmen, nach Hamburg an den Ring zu kommen. Keiner der beiden wollte sich vor dem Kampf über den Sieger äußern. Es kam, wie die meisten es erhofft hatten: Sieg für Wladimir Klitschko.