Logo
  • Suche

GNTM: Heidi Klum, ihre Topmodels und die Entscheidung vom 2. April 2009

02.04.09 (Archiv)

Heute hat keine der Kandidatinnen GNTM verlassen müssen.

Model-Mama Heidi Klum, die in der Jury von der Chefredakteurin der „Cosmopolitan“ unterstützt wurde, gibt allen zehn Mädchen in der nächsten Woche eine neue Chance. Aber dann müssen sicher zwei gehen. Aber wer weiß das schon?

Diese zehn Kandidatinnen waren heute dabei:
Ira, Jessica, Katrina, Mandy, Maria, Marie, Sara, Sarina, Stefanie und Larissa

Es ging zunächst zum Schwimmen und Tauchen an die Küste Kaliforniens. Neidisch könnte man da werden! Die Kandidatinnen auf den Titel „Germanys Next Topmodel“ waren nicht durchweg begeistert, obwohl ihnen wieder ein Starfotograf, diesmal Todd Essick, zur Verfügung stand.

Die Mädchen kämpften vor Catalina Island gegen Haiangst, Salzwasser und Kälte.
Obwohl sie bereits am Tag zuvor im Pool geübt hatten, gingen sie mit gemischten Gefühlen zu diesem anspruchsvollen Shooting. Larissa musste sich als erste ins Wasser begeben und machte eine Superfigur, wie Heidi Klum vom sicheren U-Boot aus meinte. Auch Küken Sarina und Sara haben sich gut verkauft.

Der nächste Tag brachte eine Reise nach Miami. Es ging auf ein Football-Feld, wo die Kandidatinnen von einer Chearleader –Trainerin erwartet wurden. Es galt eine Choreografie einzustudieren und sie vor Publikum vorzuführen. Die Aufführung lief wirklich nicht optimal. Als Siegerinnen durften Ira und Sara mit den echten Chearleadern zum Essen gehen.

Ein Foto-Shooting, bei dem es um das neue Gesicht für eine Sonnenbrillen-Kampagne ging, war der nächste Punkt auf dem Programm der angehenden Topmodels. Marie, Stefanie und Maria kamen zunächst in die engere Wahl. Nach genauerer Prüfung durch die Jury des Kunden, konnte sich Marie den Job angeln und musste anschließend mit einem echten Alligator posen.

Der Live-Walk fand für die Mädels diesmal auf einer Drehscheibe sein Ende. Die Figuren und Posen, die die Mädchen zeigten, waren meist ziemlich skurril. Von den Gesichtsausdrücken ganz zu schweigen.

Larissa, die bereits den Titel „Austria’s next Topmodel“ innehat, zog auch in dieser Episode von GNTM allein gegen den Rest der Welt. Der Zickenkrieg ging weiter.
Jessica (21) flippte aus, als sie hörte, dass die 16-jährige Larissa, lediglich Sara als die einzige Normale unter den Kandidatinnen bezeichnet hat. Sie wäre die einzige, mit der sie sich ein Doppelzimmer teilen wolle.

Larissa scheint das alles  ziemlich egal zu sein, ob man sie leiden mag oder nicht. Dass sie bei den Mädels von GNTM nicht erwünscht ist, weiß sie schon lange. Das verdirbt ihr aber nicht den Spaß, sondern in solchen Situationen laufe sie zu Hochform auf und entwickele besonderen Ehrgeiz, meinte „Austria’s next Topmodel“ locker. Sie werde kämpfen.
Also, wird uns Larissa eine Weile erhalten bleiben und der Zickenkrieg geht weiter?

In der nächsten Woche sind die Mädel in New York bei der Fashions-Week.

Quelle: ProSieben, TV